Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Niedrige Frühlingspreise für Holzpellets im April

Handel sichert Versorgung während Corona-Krise

© Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband

Berlin, 16.04.2020
Trotz coronabedingt gestiegener Nachfrage sind Holzpellets weiterhin günstiger als fossile Energieträger und mit 245,94 EUR/Tonne (t) auch deutlich günstiger als im Vormonat. Verglichen mit dem März-Preis ist ein Rückgang von 4,2 Prozent für 6 t Abnahmemenge festzustellen, berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV). Zu März 2019 sind es 2,7 Prozent weniger. Der Kilopreis beträgt entsprechend 24,59 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets kostet 4,92 Cent. Der Preisvorteil gegenüber Heizöl liegt bei 4,8 Prozent, gegenüber Erdgas bei rd. 22 Prozent. Eine aktuelle Umfrage unter 66 ENplus-zertifizierten Pellethändlern und -produzenten bestätigt die Versorgungssicherheit auch in der Corona-Krise.
© Deutscher Energieholz- und Pelletverband

„Im Frühling starten die ersten Einlagerungsaktionen für Pellets, was sich an deutlich niedrigeren Preisen zeigt“, erklärt DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele. „Zwei Drittel der befragten Händler und -produzenten sieht nach einer aktuellen Umfrage keine negativen Folgen der Corona-Pandemie auf die Pelletversorgung“, so Bentele weiter. Die Lager der Unternehmen seien aufgrund eines hohen Rohstoffangebots gut gefüllt. Einzig bei der Logistik rechneten manche Händler mit leichten Einschränkungen, falls Mitarbeiter erkrankten – demgegenüber stehe aber ein Zeitgewinn durch leerere Straßen.
Heizungskunden, die jetzt ihr Lager mit Pellets auffüllen möchten, finden auf der Webseite www.enplus-pellets.de Kontaktdaten von ENplus-zertifizierten Händlern.

Regionalpreise

Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im April 2020 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): Im Süden sind Pellets mit 243,41 EUR/t wie schon im März am günstigsten, gefolgt von der Region Nord/Ost. Hier kosten Pellets 245,68 EUR/t. In Mitteldeutschland liegt der Tonnenpreis bei 246,15 EUR.
Größere Mengen (26 t) wurden im April 2020 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 230,01 EUR/t, Mitte: 227,12 EUR/t, Nord/Ost: 228,37 EUR/t (alle inkl. MwSt.).

DEPV-Index

Der DEPV-Preisindex wird seit 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.
Weitere Informationen zum Pelletpreis
Infografiken zum Pelletpreis

headline

description

  • Format:Pressemitteilungen
  • Seite:DEPV
  • Thema:Pelletpreis
  • Thema:Preis