< Zurück zur Übersicht


16.03.2017

Preis für Holzpellets im März kaum verändert

Hohe Nachfrage bei winterlichen Temperaturen

Die kalte Witterung hält an, was zu einer weiterhin hohen Nachfrage nach Holzpellets führt. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet, liegt der Preis für Pellets im März bei bundesweit durchschnittlich 255,18 EUR pro Tonne (t). Das sind nur 0,7 Prozent mehr als im Vormonat und 6,5 Prozent mehr als im März 2016. Ein Kilogramm Pellets erhält man demnach für 25,52 Cent und eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets für 5,10 Cent. Der Preisvorteil zu Erdgas beträgt rd. 17 Prozent, zu Heizöl 6 Prozent.

„Trotz anhaltend hoher Nachfrage haben sich die Pelletpreise im März kaum verändert, was an der stabilen Versorgungslage liegt“, meint Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPV. Der Preis verändere sich im Jahresverlauf je nach Nachfrage und Rohstoffaufkommen nur leicht und befinde sich seit mehreren Jahren auf konstant niedrigem Niveau. In den letzten zehn Jahren lag der Pelletpreis durchschnittlich mehr als 30 Prozent unter dem Ölpreis.

„Neben dem Preis ist beim Pelletkauf vor allem auf die Qualität zu achten. Gesicherte Brennstoffqualität erkennen Verbraucher am ENplus-Siegel“, erläutert Bentele. Bei ENplus werden nicht nur die Produktion, sondern auch Handel und Logistik überprüft. Eine Liste zertifizierter Händler findet man unter www.enplus-pellets.de.

Regionalpreise
Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im März 2017 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In Norddeutschland sind Pellets mit 249,75 EUR/t im März am günstigsten. Dieselbe Menge ist in Mitteldeutschland für 251,90 EUR/t und in Süddeutschland für 259,34 EUR/t erhältlich.

Größere Mengen (26 t) wurden im März 2017 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 245,09 EUR/t, Mitte: 234,46 EUR/t, Nord/Ost: 230,59 EUR/t (alle inkl. MwSt.).

DEPV-Index
Der DEPV-Preisindex wird seit 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.


> Infografiken zum Pelletpreis
> weitere Preisdaten
> Download Pressemitteilung PDF