< Zurück zur Übersicht


17.12.2012

DEPV-Index Dezember bei 256,24 EUR/t

Holzpellets im Dezember mit saisonbedingtem Preisanstieg

Im Dezember kostet ein Kilogramm Holzpellets in Deutschland durchschnittlich 25,62 Cent. Laut Deutschem Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) liegt der Preis für eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets bei 5,23 Cent. Der Preisindex des DEPV – als Tonnenpreis veröffentlicht – steht im Dezember 2012 bei 256,24 EUR/t. Gegenüber November bedeutet dies einen jahreszeitlich bedingten Anstieg von knapp 3,5 Prozent. Der Preisvorteil gegenüber Heizöl beträgt 36,5 Prozent.

Der Winter 2012 ist durch ein eingeschränktes Rohstoffaufkommen geprägt, was einen verminderten Holzeinschnitt und ein reduziertes Angebot an Sägeresthölzern zur Folge hat. „Holzpellets werden im Winter nicht knapp, aber ihr Preis steigt saisonüblich an. Das zeigt auch der Jahresverlauf der Preiskurve, wo der Dezember den Monat mit dem höchsten Pelletpreis markiert“, wie Martin Bentele, geschäftsführender Vorsitzender beim DEPV erläutert. Erfahrene Verbraucher kennen den Saisonverlauf und decken sich im Sommer mit den kleinen Presslingen ein.

Für einen reibungslosen Heizungsbetrieb empfiehlt der Bundesverband der Pelletbranche Pellets mit dem ENplus-Siegel einzukaufen. ENplus ist das einzige Qualitätszertifikat, das neben der Herstellung auch Lagerung und Handel auf einen sachgemäßen Umgang mit den kleinen Holzpresslingen prüft. Händler, die ENplus-Pellets verkaufen dürfen, sind unter www.enplus-pellets.de gelistet.

Der DEPV-Index ist der Durchschnittspreis für Holzpellets in Deutschland. Er liegt im Dezember bei 256,24 EUR/t. In den einzelnen Regionen zeigen sich leichte Unterschiede: Kunden in Nord- und Ostdeutschland zahlen bei Abnahme von 6 t Qualitätspellets 250,46 EUR pro Tonne. Im Süden kosten Pellets derzeit durchschnittlich 254,93 EUR/t, in der Mitte der Republik 259,86 EUR/t. 
Größere Mengen (26 t) wurden im Dezember 2012 zu folgenden Konditionen gehandelt: Nord/Ost: 238,13 EUR/t, Süd: 240,16 EUR/t, Mitte: 248,22 EUR/t.

DEPV-Index
Der DEPV-Preisindex wird seit Jahresbeginn 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 bzw. DINplus (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.).
Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.

Hochauflösende Grafiken zur Energiepreisentwicklung in Deutschland sowie die Preise nach Regionen finden Sie hier.