< Zurück zur Übersicht


17.09.2013

DEPV-Index September: Pelletpreis steigt leicht

Preis für Holzpellets zieht zu Beginn der Heizsaison an

Preis für Holzpellets zieht zu Beginn der Heizsaison an

Holzpellets kosten im September etwas mehr als im Vormonat. Laut Index des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes e.V. (DEPV) beträgt der durchschnittliche Preis für eine Tonne Pellets in Deutschland derzeit 277,67 EUR. Das sind 1,3 Prozent mehr als im August. Ein Kilogramm Holzpellets erhält man im Durchschnitt für 27,77 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets für 5,67 Cent. Gegenüber Heizöl liegt der Preisvorteil von Pellets weiterhin bei rd. 30 Prozent.

„Die ersten kühlen Tage läuten den Beginn der Heizsaison ein. Wer sein Pelletlager noch auffüllen muss, sollte den Zeitpunkt jetzt nutzen. 31 Prozent Preisvorteil von Pellets gegenüber Öl sind ein gutes Argument“, empfiehlt Martin Bentele, geschäftsführender Vorsitzender des DEPV. Der DEPV rät Verbrauchern zu zertifizierten Qualitätspellets und warnt vor Billigangeboten. „Holen Sie sich wegen ein paar Euro Einsparung keine Probleme in den Keller“, warnt Bentele. Der qualifizierte Handel stehe bereit, um Bestellungen zeitnah zu bedienen. Ein dichtes Netz an zertifizierten ENplus-Händlern stelle die Versorgungssicherheit mit hochwertigen Pellets auch in den kalten Monaten flächendeckend sicher.

Regional ergeben sich unterschiedliche Preise für Holzpellets: In Nord- und Ostdeutschland ist der Preis für eine Tonne (t) Pellets bei einer Abnahmemenge von 6 t aktuell mit 270,64 EUR bundesweit am günstigsten. Pelletheizer in der Mitte der Republik zahlen für Qualitätspellets durchschnittlich 273,58 EUR pro Tonne, in Süddeutschland 280,25 EUR/t. Größere Mengen (26 t) wurden im September 2013 zu folgenden Konditionen gehandelt: Nord/Ost: 253,85 EUR/t, Mitte: 257,85 EUR/t, Süd: 267,79 EUR/t (alle inkl. MwSt.)

 

DEPV-Index

Der DEPV-Preisindex wird seit Jahresbeginn 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 bzw. DINplus (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pellet-institut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.

 

Hochauflösende Grafiken zur Energiepreisentwicklung in Deutschland sowie die Preise nach Regionen finden Sie hier.



> Zu den Grafiken im Druckfromat
> Download Pressemitteilung PDF