< Zurück zur Übersicht


17.11.2014

Preis für Holzpellets für Jahreszeit weiterhin sehr günstig!

DEPV-Index im November knapp 1 EUR gesunken

Der Pelletpreis passt sich dem warmen Herbst an und bleibt auf Sommerniveau. Nach aktueller Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) ist der Preis für eine Tonne (t) Holzpellets im November leicht gesunken und beträgt nun 251,26 EUR/t. Damit liegt er 0,4 Prozent unter dem des Vormonats und mehr als 11 Prozent unter dem vom November 2013. Der Preis für ein Kilogramm Holzpellets beträgt momentan 25,13 Cent, der für eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets 5,03 Cent. Gegenüber Heizöl haben Pellets aktuell einen Preisvorteil von 29,3 Prozent.

Wer mit Holzpellets heizt und den nahenden Winter bislang ignorierte, hat in diesem Jahr weiter die Möglichkeit, sein Lager günstig aufzufüllen. „Holzpellets zeigen in den vergangenen Monaten wie üblich einen stabilen Preisverlauf. Dass sie im Spätherbst nahezu so günstig sind wie im Sommer, ist allerdings ungewöhnlich“, erklärt Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPV in Berlin. Pellets halten angesichts des milden Spätherbstwetters damit ihren üblichen Preisvorteil gegenüber Heizöl, der weiterhin bei rd. 30 Prozent liegt.

Wer jetzt sein Lager für den Winter mit Pellets auffüllt, sollte laut Empfehlung des DEPV auf ENplus-zertifizierte Ware zurückgreifen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Ware auf dem Lieferschein oder der Sackware mit einer ID-Nummer von ENplus gekennzeichnet ist. Leider werben einige Pellethändler mit dem Qualitätssiegel, obwohl sie die erforderlichen Kontrollen und Schulungen gar nicht durchlaufen haben. Alle ENplus-Händler und deren ID-Nummern finden Verbraucher unter www.enplus-pellets.de.

Regionalpreise
Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im November 2014 regional folgende Unterschiede: In der Mitte der Republik zahlen Pelletheizer bei 6 t Abnahmemenge 250,09 EUR/t, die Presslinge sind dort momentan am günstigsten. In Süddeutschland kosten Pellets durchschnittlich 250,25 EUR/t und im Norden und Osten 252,56 EUR/t.
Größere Mengen (26 t) wurden im November 2014 zu folgenden Konditionen gehandelt: Nord/Ost: 230,68 EUR/t, Mitte: 235,46 EUR/t, Süd: 237,23 EUR/t (alle inkl. MwSt.)
 
DEPV-Index
Der DEPV-Preisindex wird seit Jahresbeginn 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.


> Infografiken zum Pelletpreis
> weitere Preisdaten
> Download Pressemitteilung PDF