< Zurück zur Übersicht


21.11.2013

13. Industrieforum Pellets: Treffpunkt für die internationale Pelletbranche

14. bis 15. Oktober 2014, Berlin Congress Center (bcc)

Nach einer einjährigen Unterbrechung treffen sich die Experten der nationalen und internationalen Pelletbranche 2014 wieder zum Wissensaustausch und Networking im Berlin Congress Center (bcc) in Berlin. Das 13. Industrieforum Pellets wird von der Solar Promotion GmbH, Pforzheim, veranstaltet. Träger der Veranstaltung sind der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV), Berlin, und das European Pellet Council (EPC), Brüssel. Im Fokus des 13. Industrieforum Pellets, das vom 14.-15. Oktober 2014 stattfindet, steht der Überblick über die aktuellen Marktentwicklungen und technologischen Innovationen. Thematisch richtet sich der Fachkongress gleichermaßen an die Akteure des Wärme- und des Strommarktes.
 

Die Pelletwelt entwickelt sich stetig weiter und immer mehr Unternehmen und Investoren wollen daran teilhaben. Zugleich differenzieren sich die Märkte und scheinen bisweilen auseinander zu driften. Trotzdem können diese Teilmärkte – wie das Co-Firing in Kraftwerken auf der einen Seite oder der Markt der häuslichen Pelletfeuerungen auf der anderen Seite – nicht getrennt voneinander betrachtet werden, basieren sie doch auf der gleichen Rohstoffbasis und dem gleichen Brennstoff. Gerade Pellethändler beginnen immer öfter, parallel in beiden Teilmärkten aktiv zu sein.
 
Darum bietet das 13. Industrieforum Pellets eine Plattform für die gesamte Pelletbranche und holt – im wahrsten Sinne des Wortes – die Pelletwelt an einen Tisch. Nachdem die Veranstaltung aufgrund terminlicher und organisatorischer Gründe in diesem Jahr pausieren muss, bietet das Industrieforum Pellets den Experten der Branche 2014 wieder eine hervorragende Möglichkeit, ihr Fachwissen bei einer Vielzahl von Vorträgen zu erweitern. Gleichzeitig gewährt die Veranstaltung genügend Raum für Gespräche, Diskussionen und das Knüpfen von Netzwerken.


> Webseite des 13. Industrieforum Pellets